Schriftgröße A A A

Rotes Kreuz

Die einzelnen Ortsstellen des Roten Kreuzes (im Bezirk Graz-Umgebung sind dies Frohnleiten, Gratkorn, Kalsdorf, Kumberg, Lieboch, Nestelbach, Seiersberg und Übelbach) sind telefonisch grundsätzlich nicht unter einer expliziten Nummer erreichbar.

Für allgemeine Auskünfte zu den Tätigkeitsbereichen des Roten Kreuzes sowie bei Fragen zu den Ortsstellen wenden Sie sich bitte an das Bezirkssekretariat unter der Telefonnummer 050 1445 17000 (Bürozeiten Mo-Do 8-16, Fr 8-13 Uhr)

Notruf: 144

Anfragen für Sanitätseinsätze (Krankentransporte - Anforderung eines Transportes in ein Krankenhaus/
zu einem Arzt wenn kein Notfall) ausschließlich unter der Nummer: 14 8 44

Ärztlicher Bereitschaftsdienst (Ärzteauskunft 19-7 Uhr): 141
Rot-Kreuz Serviceline (z.B. bei Fragen zur Rufhilfe): 0800 222 144


„Blut ist ein ganz besonderer Saft“ Johann Wolfgang v. Goethe

Blut ist unumstritten das wichtigste Medikament der Welt. Ohne Blut wären viele Operationen undenkbar und minder schwere Verletzungen lebensbedrohlich. Leider gibt es keine Möglichkeit Blut auf künstlichem Wege herzustellen. Wir alle, und somit auch Sie, sind auf Blutspenden angewiesen. Sie haben es selbst in der Hand, Sie können Menschenleben retten. Schenken Sie leben!
Eine Blutspende rettet aber nicht nur das Leben anderer, sondern trägt auch maßgeblich zur eigenen Gesundheitsvorsorge bei. Bevor gespendetes Blut den Empfänger erreicht, muss es eine schier endlose Reihe von Tests durchlaufen, um Infektionskrankheiten wie beispielsweise Hepatitis und AIDS ausschließen zu können. Das gibt Sicherheit, für SpenderIn und EmpfängerIn gleichermaßen.
Allein in der Steiermark werden jedes Jahr rund 63.000 Blutkonserven benötigt. Ein Bedarf, der erst durch mehr als 1.000 Blutspendeaktionen gedeckt wird. Die Nachfrage aber steigt stetig weiter an und nur dank dem Engagement der zahlreichen freiwilligen BlutspenderInnen ist des dem Roten Kreuz möglich, die Steiermark auch weiterhin mit ausreichend Konserven zu beliefern. Um Versorgungsengpässe auch zukünftig zu vermeiden, müssen immer mehr Spender für Blutspendeaktionen gewonnen werden. Leider dürfen aus gesundheitlichen Gründen etwa 12% aller potentiellen SpenderInnen nicht zur Blutspende zugelassen werden.
Um Ihnen Unannehmlichkeiten jedweder Art zu ersparen, führen wir im Folgenden die wichtigsten Spenderzulassungskriterien an:
Die Spenderin/der Spender muss über 18 Jahre – Erstspenderinnen und Erstspender unter 60 Jahre – alt sein und über ein Mindestkörpergewicht von 50 Kilogramm verfügen. Weitere wichtige Voraussetzungen sind stabiler Blutdruck und nicht erhöhter Puls (zwischen 50 und 100 Schlägen pro Minute). Nach einem gestochenen Piercing oder einer Tätowierung muss eine viermonatige Pause eingelegt werden.  Auslandsaufenthalte in Afrika, Süd- und Mittelamerika, Asien und der Türkei bedingen sechs Monate Wartezeit.
Wir bitten Sie, spenden Sie eine halbe Stunde Zeit und retten Sie damit Menschenleben. Geben Sie diese Information weiter und überzeugen Sie auch Verwandte und Bekannte von der Wichtigkeit des Blutspendens und besuchen Sie uns gemeinsam bei der nächsten Blutspendeaktion in Ihrer Nähe. Eine vollständige Liste aller zukünftigen Aktionen finden Sie unter: www.blut.at

Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Österreichisches Rotes Kreuz, Blutspendedienst Steiermark
Merangasse 26, 8010 Graz
Tel.: + 43 (0) 800 / 190 190
E-Mail: blutspendedienst@roteskreuz.at

 

 

Zum Anfang der Seite